Atomspiel

Zielgruppe:

Kinder, Jugendliche und Erwachsene ab 6 Jahren. Gruppen ab 12 Personen.

Vorbereitung:

Ein Abspielgerät für Musik und ein Raum in der entsprechenden Größe. Bitte räumen Sie Hindernisse aus dem Weg.

Durchführung:

Die Teilnehmer laufen durch den Raum – sie sind in diesem Spiel die Atome in der Ursuppe. Schön ist, wenn dabei eine fröhliche Musik läuft. Unterschiedlich schnelle Musik kann dabei einen zusätzlichen Effekt geben. Je nach Geschwindigkeit der Musik, bewegen sich auch die Atome.

Nach einiger Zeit verstummt die Musik und der Spielleiter ruft laut eine Zahl im Bereich von 2-6 in den Raum. Die Teilnehmer finden sich sofort in Molekülgruppen mit 3 Atomen zusammen. Die gerufene Zahl gibt dabei vor, auf wie vielen Füßen ein Molekül stehen darf.

Haben die Spieler ihre Aufgabe gemeistert, lösen sich die Moleküle wieder auf und es geht weiter. Neben spontanen Einfällen und Reaktionsgeschwindigkeit, kommt es auch auf taktische Überlegungen an.

Beispiel:
Die „Spieleratome“ laufen durch den Raum. Der Spielleiter klatscht und sagt „4“. Die Spieler finden sich schnell zu 3er- Gruppen (Molekül) zusammen und müssen sich nun überlegen wie sie es zu dritt schaffen, dass nur 4 Füße den Boden berühren.

Beispielsweise stehen zwei der Spieler auf nur einem Bein oder zwei heben das Dritte hoch. Haben alle Moleküle die Aufhabe gemeistert, lösen sie sich wieder auf und es geht weiter.

Als zusätzliche Schwierigkeitsstufen kann der Spielleiter nicht nur eine Zahl für die Füße, sondern eine zweite Zahl für die Hände die sich berühren dürfen dazu nennen.

Kommentar hinzufügen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert