Fortbildung Hygienebeauftragter

AVB Akademie bietet neuartige Fortbildung

Wir durften Olaf Jastrob, den quirligen und äußerst umtriebigen Geschäftsführer der AVB Akademie und Top-Sicherheitscoach bereits vor zwei Jahren kennen lernen. Damals absolvierten wir unserer Fortbildung zur „Fachkraft Veranstaltungssicherheit“ . Wir waren begeistert.

Man merkt Herrn Jastrob an, dass seine fundierten Kenntnisse im Bereich der Veranstaltungssicherheit auf Jahrzehnte langer praktischer Erfahrung gewachsen sind. Es gibt keinen Einsatzbereich von der stagehand bis zum Veranstaltungsleiter, die er im Laufe seiner Karriere nicht auch selbst gemeistert hat. Jetzt betreut er viele Mega-Events.

Das merkt man nicht nur an der äußerst unterhaltsamen und mit viel Praxisbeispielen gewürzten Art, wie er seine Seminare hält, sondern auch an seinem scharfen Blick für die kleinen und großen Nachlässigkeiten. Diese sind zwar oft menschlich, aber in einem risikoreichen Umfeld unter Umständen fatal.

Veranstaltungen sicher möglich machen

Wir teilen seine Einschätzung, dass uns die Einschränkungen rund um Covid-19 noch länger begleiten werden. Wer unseren „Neuigkeitenbereich“ liest, wird wissen, dass wir uns von Anfang an Gedanken um die Sicherheit unserer Projekte gemacht haben.

Die Coronaschutzverordnungen der Bundesländer und die Empfehlungen des RKI sind unsere wöchentliche Lektüre geworden. Wir sind sehr stolz darauf, dass sich in diesem Seminar gezeigt hat, dass unsere Arbeit in die richtige Richtung geht.

Hygienebeauftragter für Kunst, Kultur, Veranstaltungen, Ausstellungen und Messen

Als Vorbereitung für die neue Saison haben wir eines der ersten Seminare für diese neue Qualifikation in Berlin besucht. „Hygienebeauftragter für Kunst, Kultur, Veranstaltungen, Ausstellungen und Museen“ so lautet die komplette Bezeichnung für unsere neue Kompetenz. Das klingt ein bisschen sperrig ermöglicht uns aber, Veranstalter und Betreiber zu Maßnahmen des Infektionsschutzes und bei der Entwicklung von Hygienekonzepten zu beraten. Dieses Wissen nutzen wir natürlich in erster Linie für „Circus Soluna“

Zirkusprojekte möglich machen

Bis die Saison 21 hoffentlich im März starten kann, werden wir unser Hygiene- und Infektionsschutzkonzept so optimiert haben, dass wir noch besser in der Lage sind, unseren Projektpartnern eine sichere Durchführung zu bieten, die den jeweils geltenden Bestimmungen entspricht.