Zirkusprojekt in Oedt

Zirkusprojekt in Oedt

Zirkusprojekt in Oedt

Gute Laune beim Zeltaufbau im strömenden Regen

gruppenbild aller artisten vor dem zirkuszelt Das auch eine kleine Schule viele bewegen kann, zeigte sich schon beim Zeltaufbau. Trotz strömendem Regen standen wir mit zahlreichen gut gelaunten Helfern nach nur viereinhalb Stunden im fertig aufgebauten Zirkuszelt.  Zusätzliche Kraft spendeten leckere Suppen der örtlichen Metzgerei. Es ließ sich bereits erahnen, dass diese Woche perfekt organisiert und in bester Stimmung weiter gehen würde.

„Zirkus im Koffer“ bringt den Sonnenschein zurück

Nach zwei sonnigen Tagen verdunkelte sich pünktlich zur Vorstellung des „Zirkus im Koffer“ der Himmel. Es donnerte und nur 8 Kilometer entfernt zog ein ausgewachsener Tornado mit 200 Stundenkilometern eine Schneise der Verwüstung durch ein Nachbardorf. Oedt blieb davon verschont und so konnte der „Zirkus im Koffer“ im vollbesetzten Zirkuszelt pünktlich beginnen. Wir freuen uns über die vielen begeisterten Stimmen zum Programm und das herzhafte Lachen, dass das Zelt gefüllt hat. Aus der Vorstellung entwickelte sich ein gemütlicher Abend bei Würstchen und Getränken rund um das Zirkuszelt.

ausverkaufte Vorstellungen der Kinder

kinderbild zirkuskuensteAm Freitag war es dann so weit. Bereits die Generalprobe am Vormittag war mit Besuchern aus Kindergarten und Altenheim gut besucht. Am Nachmittag begeisterten die Kinder dann Ihre Eltern, Verwandte, Geschwister und sogar ehemalige Schüler. Bis zum Schluß wurde geübt und an den Darbietungen gefeilt. Das Trainerteam aus Lehrern und vielen Eltern war hoch motiviert. Alle hatten sich mit Ihren Zirkuskünsten richtig Mühe gegeben und so wurde es eine Vorstellung voller Überraschungen.

Zeltabbau mit Currywurst

Lag es an der legendären Currywurst? Oder vielleicht am guten Wetter? Oder hat die Oedter Eltern der Ehrgeiz gepackt, einen neuen Rekord aufzustellen. Viele helfende Hände jedenfalls fanden sich zum Zeltabbau ein und haben es geschafft. Nach entspannten zweieinhalb Stunden luden wir die Zirkuskuppel in den LKW. Fröhlich bis zum letzten Händeschütteln, Winken und Umarmen.

Ein Wiedersehen 2022

Die neuen Termine in 4 Jahren für die Projekte beider Standorte stehen schon fest – wir freuen uns auf das Wiedersehen mit einem genialen Hausmeister, den immer fröhlichen und hilfsbereiten Mitgliedern des Fördervereins, allen Helfern, Lehrern und Berrit Liebisch Wiggert, die mit viel Herz dafür sorgt, dass es den Zirkus an ihren Schulen gibt.

Bilder und Bericht auf der Schulhomepage

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet*

Real Time Web Analytics