Zirkusferien in der Reduit

Zirkusferien in der Reduit

Zirkusferien in der Reduit

Auf den Spuren von Circus FlicFlac

Herbstferien 2018 sind Zirkusferien, zu mindestens in Mainz Kastell. Zum zweiten Mal durften wir im Kinder- und Jugendzentrum Reduit gastieren. Die Reduit ist eine alte Verteidigungsanlage direkt am Rhein in Mainz Kastell. Ein wunderbarer Ort, an dem vor vielen Jahren auch schon der Zirkus FlicFlac gerne sein Zelt aufschlug.  Ein Foto im Büro von Birgit der Leiterin des Jugendzentrums zeugt noch davon.

In den Herbstferien widmet sich das ganze Reduit Team immer intensiv dem Ferienprogramm. Dafür werden ormalerweise werden dann aus Paletten und Brettern Buden und andere Kunstwerke gebaut. Legendär ist z.B. der Holzturm von Peter und Jonas mit einer über mehrere Stockwerke laufende Rodelbahn inclusive selbst gebautem Lift. Oder Holgers Einbaum… aber das ist ein anderes Thema.

Herbstferien zum zweiten Mal mit Circus Soluna

Das Team der Reduit ist einfach ein ganz Besonderes. Deshalb freuen wir uns auch so über die die Zusammenarbeit – zum zweiten Mal ist Circus Soluna in Mainz Kastell. Alles fängt mit dem Einschlagen der Anker ein. Unter dem historischen Kopfsteinpflaster wartet betonharter Boden auf uns. Jeder der 50 Anker bereitet uns ausgiebig und lange Freude, bevor er sich auch nur ansatzweise in den Boden bewegt. Die Sonne brennt uns auf den Kopf. Jedes Bauteil schein beständig sein Gewicht zu vergrößern. Das kostet alle die Puste aber nicht die gute Laune. Schließlich ist es geschafft und bei angenehmen Temperaturen sitzen wir im Schatten der Kastanienbäume auf der Bank und betrachten unser Werk.

Unser Filmbeitrag dazu: Herbszirkus aus Kindersicht

Täglich frisch zubereitetes Mittagessen

Das ist der Auftakt für eine wunderbare Woche mit diesem Team und 100 Kindern zwischen 6 und 15 Jahren. Eine Woche lang wird nun von 10.00-17.00 Uhr trainiert. Was mich von Anfang an fasziniert, ist die Art, wie die Erwachsenen mit den Kindern umgehen. Je näher wir der Vorstellung rücken um so partnerschaftlicher wird die Arbeitsweise. Wir staunen immer wieder gemeinsam über die phantastischen und oft sehr lustigen Einfälle aller Beteiligten. Die Stimmung ist großartig. Das Küchenteam versorgt uns täglich mit frisch zubereiteten Malzeiten. Auf dem Weg zum Training oder zum Zelt kommt man dauernd an den fleißig schnibbelnden und brutzelnden Köchinnen vorbei. Wie das duftet! Die Zeit bis zur Mittagspause kommt einem täglich länger vor…

Premiere im Zirkuszelt

Schließlich ist es so weit, Premiere im Zirkuszelt in der Reduit 2018. Natürlich staunen die Eltern und Freunde nicht schlecht, was Ihre Kinder da auf die Beine gestellt haben. Ob am Chinesischen Mast, am Vertikaltuch oder auf dem Hochseil. Keiner hätte seinem Kind das zugetraut. Zauberer und Clowns haben bis zu letzt akribisch an Ihren Tricks und Sketchen gefeilt, der tosende Applaus belohnt Sie nun. Auch die BMX Gruppe ist stolz auf ihr fahrerisches Können. Das sah am Anfang der Woche noch ganz anders aus. Jetzt sind alle blauen Flecken vergessen. Die Trainer sind sprungbereit, aber sie atmen auf:  keiner braucht mehr Hilfe in der Manege.

Björn Schneider von der Allgemeine Zeitung staunt in seinem Bericht nicht schlecht.

Abschied – bis bald!

Wir nehmen schweren Herzens Abschied von der Reduit und wünschen den Kollegen, dass sie sich ihren unglaublichen Spaß an der Arbeit, ihren Humor und ihren Teamspirit noch lange erhalten.

Kommentar hinzufügen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert